Ergebnisse

Einfacher Web-basierter Überblick

Beispiel aus dem ECG247-Portal: Paroxysmales Vorhofflimmern mit markierter Veränderung in der Herzfrequenz. Ungleichmäßige Abschnitte zwischen den einzelnen QRS-Komplexen und fehlende P-Wellen vor den QRS-Komplexen.

ECG247 erkennt automatisch Arrhytmien und kategorisiert sie

Alle automatisch erkannten Arrhythmien müssen vor Behandlungsbeginn immer von einem Arzt überprüft werden.

Rot

  • Ventriculäre Tachykardien ≥30 s
  • Pause > 5 s
  • Herzfrequenz <30 / min (≥30 s)
  • Supraventriculäre Tachykardien ≥30 s

Orange

  • Vorhofflimmern ≥30 s
  • Vorhofflattern ≥30 s

Gelb

  • Ventriculäre Tachykardien <30 s
  • Supraventriculäre Tachykardien 15-30 s
  • Herzfrequenz > 180 / min (≥5 min)

Grün

  • Ventriculäre Extrasystolen
  • Supraventriculäre Extrasystolen
  • Sinusarrhythmien
  • Herzfrequenz > 180 / min (<5 min)
  • Periodische Aufzeichnungen
  • Manualle Aufzeichnungen


Häufige Arrhythmien 

Vorhofflimmern

  • Unregelmäßiger, schmaler QRS-Komplex (QRS ≤0.12 s) Rhythmus – Distanz variiert zwischen den QRS-Komplexen
  • Keine P-Welle vor einem QRS-Komplex

Vorhofflattern 

  • Regelmäßig, schmal- Komplexer Rhythmus
  • "Sawtooth" Grundlinie (Atriale Rate oft ca. 320 / min)
  • Oft 2: 1 (eventuell 3: 1) Fortleitung zu den Ventrikeln und stabile ventrikuläre Rate 160 / min

Supraventriculäre Tachykardien

  • Regelmäßig, schnell (120-250 / min) schmaler QRS-Komplex-Rhythmus
  • Keine sichtbaren P-Wellen

Ventriculäre Tachykardien

  • Regelmäßig, schnell (>100 /min) erweiterter Komplex (QRS> 0.12 s) Rhythmus
  • Keine sichtbaren P-Wellen

Supraventriculäre Extrasystolen

  • Frühzeitige Schläge
  • P-Welle mit veränderter Erscheinung
  • Normaler QRS-Komplex

Ventriculäre Extrasystolen

  • Frühzeitige Schläge
  • Keine P-Wellen
  • Erweiterter QRS-Komplex (>0.12 s)


ECG247 Portal - demonstration

Testen Sie gerne unsere Demo-Datenbank

Einloggen mit Tel +47 111 11 111
und Einmalcode (OTP) 111111

Zur Demo anmelden

Scroll down